© 2017

Wo finde ich was? - Abwasser

Erstes Aachener Vertikalfilterbecken zur Regenwasserklärung 

Das Niederschlagswasser aus dem Bereich Schwinningstraße in Aachen-Oberforstbach wurde bislang unbehandelt in den Holzbach eingeleitet. Aufgrund der Lage des Einzugsgebietes im Wasserschutzgebiet Eicher Stollen haben die Genehmigungsbehörden eine Behandlung des anfallenden Niederschlagswassers gefordert.

Zu diesem Zweck wurde im Auftrag der Stadtwerke Aachen AG (STAWAG) ein Retentionsbodenfilterbecken in naturnaher Bauweise mit vorgeschaltetem Regenklärbecken errichtet. (mehr …)


Erweiterung Regenrückhaltebecken Alfter-Stühleshof 

Zum Schutz der umliegenden Wohnbebauung vor Überflutung wird das vorhandene Regenrückhaltebecken in Alfter-Stühleshof um 4.700 Kubikmeter auf 11.500 Kubikmeter erweitert und saniert. Planung und Bauleitung für dieses zukunftsweisende Projekt obliegen H. Berg & Partner GmbH. (mehr …)


Fortführung der ganzheitlichen Fremdwassersanierung in Simmerath-Lammersdorf unter Einbeziehung der Anschlusskanäle und Grundleitungen 

Lammersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Simmerath und liegt auf einem Höhenrücken der Nordeifel. In den Jahren 2005 bis 2008 betreute das Ingenieurbüro H. Berg & Partner GmbH für das Einzugsgebiet der  Schmutzwasserpumpstation Keltzerbach ein erstes durch das MUNLV gefördertes Forschungsprojekt „Fremdwassersanierung eines Trennsystems in Simmerath-Lammersdorf, Phase I und II”.  (mehr …)


Fremdwassersanierung in Lammersdorf 

Die Präsentation des Pilotprojektes des Landes NRW in Simmerath-Lammersdorf von Dipl.-Ing. Petra Heinrichs-Stalitza am 09.02.2010 beim Ausschuss der Gemeinde Simmerath zur Fremdwassersanierung  können Sie hier herunterladen.


Generalentwässerungspläne für die Stadt Luxemburg 

Die Stadt Luxemburg veröffentlichte im Frühjahr 2009 eine Angebotsanforderung zur  Bearbeitung von Generalentwässerungsplänen für drei Bebauungsplangebiete (PAP): (mehr …)


Getrennter Gebührenmaßstab – Auf gerichtsfester Grundlage 

Getrennter Gebührenmaßstab für Schmutz- und Regenwasser in der Nordeifel

Autorin: Dipl.-Ing. Petra Heinrichs-Stalitza
Artikel in “Der Gemeinderat” 09/2008


Datenschutz