Unseren Arbeitstag verbringen wir überwiegend im Sitzen – vor dem PC, in Besprechungen oder im Auto. Heute weiß man, dass diese haltenden Positionen schlecht für den Körper sind und bleibende Haltungs- und Rückenschäden zur Folge haben können. Dass Rückschmerzen oder Verspannungen nicht nur das persönliche Wohlbefinden beeinträchtigen, sondern auch die Leistungsfähigkeit mindern, hat wahrscheinlich jeder schon einmal am „eigenen Leib“ gespürt.

Obwohl es mittlerweile über viele Kanäle möglich ist, sich prophylaktische Übungen anzueignen und selbständig durchzuführen, führen nur wenige im (Arbeits-) Alltag Übungen durch, um Rückenschäden vorzubeugen.

Da der Geschäftsführung des IB Berg die Gesundheit ihrer Mitarbeiter sehr am Herzen liegt, hat sie sich daher entschlossen, ihre Mitarbeiter hierbei zu unterstützen und organisiert zusammen mit dem Physiotherapeuten Christian Terstappen und seinem Team seit Juni 2017 einmal wöchentlich eine kurze „Auszeit“.

Unter dem Motto „Timeout“ mobilisieren und entlasten wir in Kleingruppen unter der fachkundigen Anleitung unseres erfahrenen Trainers Frank die vom Sitzen belasteten Muskeln. Es werden kleine Übungen zur Mobilisation, zur Koordination und Dehnungen durchgeführt. Das Programm dauert 15 Minuten, ist nicht anstrengend und kann in normaler (Arbeits-) Kleidung absolviert werden. Darüber hinaus erfährt man noch Wissenswertes rund um den Bewegungsapparat. Bei schönem Wetter findet das Training auf unserer Dachterrasse, also an der frischen Luft, statt.

Das Angebot findet bei den Mitarbeitern sehr großen Anklang, fühlt man sich nach diesen 15 Minuten doch tatsächlich wieder mobiler und entspannter. Dazu trägt natürlich auch die lockere Atmosphäre bei – es wird viel gelacht und Lachen ist ja bekanntlich auch gesund.

Aufgrund der positiven Wirkung und der großen Resonanz haben die Kollegen sogar ein zweites, in Eigenregie durchgeführtes „Timeout“ ins Leben gerufen.