Auch wenn uns in diesem Jahr der Altweibersommer ein wenig im Stich gelassen hat – lediglich knappe 15 Grad und Wolken – so tat dies der guten Stimmung auf unserem jährlichen Büroausflug doch keinen Abbruch (schließlich gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung).

Start- und Endpunkt der ca. 10 km langen Rundwanderung war die „Brasserie de Bellevaux“ in Bellevaux (nahe Malmedy). Nach dem obligatorischen Berg-Büroausflug-Standard-Spätstück auf der Terrasse der Brasserie mit belegten Brötchen, Kuchen, Obst, Kaffee, Saft und Sekt, machten wir uns gut gelaunt auf den Weg.

Von der Brasserie geht es zunächst eine ruhige Straße entlang, die uns durch das verschlafene Dörfchen Tioû zum Warchefelsen führte. Von dort hat man einen schönen Ausblick auf die im Tal fließende Amel und das derzeit nicht ganz so schöne gegenüberliegende Ufer.

Danach verließen wir das Amel-Becken, um entlang der Warche nach oben zu wandern. Der einfache, aber doch stetige Aufstieg und die zwischen den Wolken hervorschauende Sonne brachten uns dann doch noch ins Schwitzen. Am zweiten Aussichtspunkt der Tour – dem Rocher de Falize – angekommen, erstreckt sich vor uns die grüne Wald- und Heckenlandschaft rund um Bellevaux, die wir gerade noch durchwandert haben. Und schon waren wir wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen. Da uns das nun doch etwas zu kurz erschien, hingen wir noch eine kleine Schleife dran (auf der Karte in blau markiert).

Zurück in Bellevaux erwartete uns die Besitzerin der Brasserie, Carla Berghuis, zunächst mit leckerem selbst gebrautem Bier. Nach einer kleinen Verschnaufpause gab sie uns eine interessante, sehr persönliche und witzige Brauerei-Führung (die Brasserie braut seit 2006 ihr eigenes Bier). Im Anschluss servierten sie und ihr Team uns ein leckeres Abendessen im gemütlich-urigen Gastraum der Brasserie. Bevor es dann wieder nach Hause ging, stürmten einige noch den kleinen Laden der Brasserie, um sich dort je nach Geschmack und Vorliebe mit ein paar Fläschchen TPA, Blanche, Blonde oder Brune einzudecken.

Einkehrmöglichkeit:
http://www.brasseriedebellevaux.be/

Eckdaten:

  • Länge: 10 km (Rundweg), ca. 3 Std. (ohne “blaue Schleife”)
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Gesamter positiver Höhenunterschied: 160 m
  • Beschilderung: Gelbe Raute

Downloads:
Wanderkarte (1,27 MB)
Lageplan (Quelle: Google Maps)

Impressionen: